Axiome

Share Button

Axiome sind Grundsätze die letztlich nicht beweisbar, jedoch für alle Menschen von hoher Plausibilität sind. Weil diese Grundsätze einleuchtend sind – und so lange nicht naturwissenschaftlich explizit zu beweisen ist, dass sie falsch sind – nehmen wir diese Grundsätze als gegeben hin und stellen sie nicht weiter in Frage.

Die Axiome von Comeros sind:

  • Mensch und Natur* existieren;
  • Der Mensch ist Teil der Natur und des Universums;
  • Selbsterkenntnis und Bewusstsein sind Eigenschaften der spezifischen Natur des Menschen;
  • Entstehung und Sinn der Natur und des Universums entziehen sich, mindestens vorläufig,
    abschliessender wissenschaftlicher Erklärung und damit der Erkenntnisfähigkeit des Menschen;
  • Die Erde steht in einem bestimmten endlichen, dynamischen Gleichgewicht der Elemente der Natur, das dadurch komplexe Ausformungen wie diejenige des Lebens und des Menschen ermöglicht;
  • Jeder biologische Organismus ist ständigen ziellosen Mutationen unterworfen; Voraussetzung für das Überleben eines Organismus bzw. einer Art ist die Angepasstheit dieser Mutationen an dessen Habitat auf allen  Ebenen von der molekularen Strukturen bis hin zum Ökosystem.

* Natur = Materie, Energie, Dimension und Zeit und deren Verbindungen in Form deren unbelebten und belebten Erscheinungsformen der Welt und des Universums, im engeren Sinne das Habitat des Menschen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar